Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Seminar "Bauvertragsrecht - Konkrete Strategien und Handlungsanleitungen bei Problemen mit Bauunternehmen während der Bauphase"

Di, 17.08.2021, 09:00 - 14:00 Uhr
iCalendar

veranstaltet durch:
Auftragsberatungsstelle Mecklenburg-Vorpommern e.V. (ABST MV)
Eckdrift 97, 19061 Schwerin
Tel.: 0385 617381 10
Fax: 0385 617381 20
abst@abst-mv.de
www.abst-mv.de

Am 20.04.2021 und am 17.08.2021 führen wir im BTZ der Handwerkskammer Schwerin und in der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern in Rostock Seminare durch mit dem Titel

Bauvertragsrecht - Konkrete Strategien und Handlungsanleitungen bei Problemen mit Bauunternehmen während der Bauphase

Die umfassende Baurechts-Novelle im Jahr 2018 hatte weitreichende Auswirkungen auf die wechselseitigen Rechte und Pflichten im Rahmen von Bauverträgen. Im Rahmen des Seminars soll in systematischer Form die derzeit geltende Rechtslage unter Hervorhebung der Rechtsänderungen dargestellt werden. Die Darstellung folgt dabei der typischen Chronologie eines Bauablaufs und thematisiert die dort typischerweise auftretenden Fragen und Probleme.

Das Seminar richtet sich an alle am Bau beteiligten Akteure, wie Vergabestellen/Auftraggeber, Planer, Bauunternehmer, Bauleiter, Mitarbeiter von Rechtsämtern, Rechtsabteilungen, die in verantwortlicher Stellung für die vertragsgemäße Abwicklung von Bauvorhaben zuständig sind.

Wir laden Sie recht herzlich ein, an unserem Seminar teilzunehmen, in welchem Rechtsanwalt Jörg Borufka aus der Rechtsanwaltssozietät WIGU grundlegenden Regelungen sowie konkrete Strategien und Handlungsanleitungen bei Problemen mit Bauunternehmen während der Bauphase erläutert und mit Praxisbezug vertieft werden. Die Agenda umfasst folgende Schwerpunkte:

  • maßgebliche Rechtsquellen
  • der Bauvertrag gemäß §§ 650a ff. BGB
  • Planungsphase
    • Gestaltung Architekten-/Ingenieurvertrag
    • Probleme in der Planungsphase
  • Bauanlauf
    • Gestaltung Bauvertrag/Vergabeverfahren
    • Bauanlaufberatung
    • verzögerter Baubeginn
    • verweigerter Baubeginn
  • Bauphase
    • unzureichende Besetzung der Baustelle
    • Umgang mit Behinderungsanzeigen, Bedenkenanmeldungen
    • Umgang mit Mängeln während der Bauphase
    • Umgang mit Bauverzögerung während der Bauphase
    • Herstellung der Voraussetzungen für eine Ersatzvornahme
    • Prüfung Abschlagsrechnungen – Aufmaße
    • Nachtragsforderungen des Auftragnehmers
    • Änderungsanordnungen des Auftraggebers/Vergütungsanpassungsansprüche
    • Pflichten des bauüberwachenden Ingenieurs/Architekten
  • Abnahme
    • Rechtswirkungen der Abnahme
    • Mängel an Bauausführung oder Material
    • Gestaltung des Abnahmeprotokolls (Mängelvorbehalte, Vertragsstrafenvorbehalte
  • Prüfung Schlussrechnung
    • Prüffähigkeit der Schlussrechnung
    • Aufmaßprobleme
    • Abzüge vom Werklohn (Vertragsstrafe, Verzugsschaden, Schadenersatzansprüche, Zurückbehaltungsrechte …)
  • Gewährleistungsrechte des Auftraggebers
    • Gewährleistungsfristen
    • Gewährleistungsansprüche im Einzelnen

Fragen im Verlauf der Seminare sind ausdrücklich erwünscht. Während der Pausen bleibt Zeit und Raum für gegenseitigen Austausch.

Die Gebühren für die Seminarteilnahme betragen:
→ 210,00 € zzgl. USt. je Teilnehmer eines Unternehmens, welches einer Industrie- und Handelskammer
in Mecklenburg-Vorpommern zugehörig ist,
→ 249,00 € zzgl. USt. für alle anderen Teilnehmer – öffentliche Auftraggeber, freiberuflich Tätige oder
Unternehmen mit Sitz außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern.

Anmeldungen unter: https://www.abst-mv.de/bauvertragsrecht

Veranstaltungsort
Rostock
Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
Schwaaner Landstraße 8
18055 Rostock
zurück